Abgasnachbehandlung

Hatz E1 DPF: Erster DPF für Motoren unter 19 kW

Die Hatz E1 DPF Technologie ist ein Dieselpartikelfiltersystem für die elektronisch geregelten Einzylinder-Motoren 1B50E und 1D90E und somit um das erste Serien-Partikelfiltersystem für Industrie-Dieselmotoren in der Leistungsklasse bis 19 Kilowatt.

Integrierter Arbeitsschutz

Das E1 DPF System reduziert die Partikelemissionen weit über die gesetzlichen Umweltschutzmaßgaben hinaus und erfüllt dabei weitreichende Arbeitsschutzanforderungen. Das System filtert mehr als 90 Prozent, in weiten Bereichen sogar über 95 Prozent gesundheits- und umweltschädlicher Partikelemissionen aus den Motorabgasen heraus.

Die BG BAU schränkt gemäß der Technischen Regeln für Gefahrenstoffe (TRGS) Nr. 554 „Abgase von Dieselmotoren“ die Benutzung von Dieselmotoren in ganz oder teilweise geschlossenen Arbeitsbereichen ein. Dabei handelt es sich um Arbeitsbereiche mit mindestens teilweiser räumlicher Umschließung. Hierzu gehören beispielsweise mehr als schultertiefe Gräben. Um die Belastung durch karzinogene Dieselpartikelemissionen in mehr als schultertiefen Gräben zu reduzieren, sind die Arbeiter verpflichtet, entsprechende persönliche Schutzausrüstung anzulegen. Mit dem E1 DPF System können Arbeitsschutzmaßnahmen bei Arbeiten in diesen tiefen Gräben reduziert werden bzw. gänzlich entfallen. Die Arbeitsschutzmaßnahmen werden durch die umfassende Abgasnachbehandlung in das Antriebssystem integriert.  

Förderungen von Baumaschinen mit E1 DPF

Die BG BAU fördert die Anschaffung von dieselbetriebenen Rüttelplatten mit selbstregenerierendem Dieselpartikelfilter. Hierzu gehören Maschinen, die mit der Hatz E1 DPF Technologie ausgestattet sind. Auf der Förderliste der BG Bau stehen aktuell die Rüttelplatten CR 6 WSA DPF und CR 7 WSA DPF von Weber Maschinentechnik. Maschinenbetreiber, die Mitglied der BG BAU sind, können eine maximale Förderung von bis zu 2000 € für die entsprechend ausgerüsteten Rüttelplatten beantragen.

Hier geht es zu den Informationen der BG Bau Förderung
more
Vom Mechanikmeisterwerk zum Smartengine: Hatz typische Robustheit gepaart mit maximaler Funktionalität.
more