CREATING POWER SOLUTIONS

Reparatur und Wartung

Lifecycle-Programm

Ersatzteil-Kits begleiten in Zukunft HATZ-Motoren während ihres gesamten Lebenszykluses. Das HATZ-Lifecycle-Programm besteht aus den beiden Säulen Wartung und Produktaufwertung; die Zusammensetzung der Kits basiert auf der weltweiten Erfahrung der gesamten HATZ-Serviceorganisation.

Wartungs-Kits

Diese orientieren sich verstärkt an den unterschiedlichsten Einsatzbedingungen und Applikationen. Die allgemeine Zusammensetzung eines Wartungssatzes für z. B. 250 Stunden kann, wie die Praxis deutlich gezeigt hat, nicht für alle Einsatzbedingungen und Applikationen herangezogen werden. Gegen  Staubeinwirkung, mangelhafte Kraftstoffbetankung und verschmutzten Dieselkraftstoff mit hohem Wasseranteil ist ein häufiger Filterwechsel der wichtigste Garant für die Zuverlässigkeit und Lebensdauer eines Motors. Deshalb wird es neben einem Standard-Wartungssatz, bestehend aus je einem Luft-, Kraftstoff- und Ölfilter, der für normale Einsatzbedingungen gedacht ist, noch einen Medium- und einen Heavy-Duty-Wartungssatz geben. Das Medium-Kit weist einen zusätzlichen Luftfilter auf; Der Heavy-Duty-Satz wiederum besteht aus 3 Luftfiltern, zwei Kraftstoff- und zwei Ölfiltern.
Darüber hinaus gibt es noch weitere interessante Wartungs-Kits. Kontaktieren Sie Ihren Servicepartner.

Aufwertungs-Kits

Diese ermöglichen eine nachträgliche technische Aufwertung des Hatz-Dieselmotors. Auch geänderte Applikations- und Einsatzbedingungen können mit den Aufwertungs-Kits berücksichtigt werden. Zum Beispiel ein Geräuschreduzierungspaket, das im Nachhinein ein günstigeres Lärmniveau bewirkt. Doppelkraftstoff-Filteranlagen können nachträglich bei besonders widrigen Einsatzbedingungen eingebaut werden und so die Zuverlässigkeit der Applikation sicherstellen.
Sollte einmal ein Wasserabscheider bei der Original-Applikation fehlen, kann dieser einfach bei HATZ nachbestellt werden, um die Einspritzanlage vor Korrosion zu schützen. Auch elektrische Armaturenkästen mit zusätzlichen Funktionen lassen sich z. B. durch einen Betriebsstundenzähler oder einen Batterie-Summer ergänzen.